Rürup-Rente Vergleich

Rürup-RenteBei der Rürup-Rente handelt es sich um eine Art Basisrente, die staatlich gefördert wird. Die zugrundeliegende Rentenvereinbarung enthält im Grunde dieselben Leistungen, wie das bei der gesetzlichen Rentenversicherung der Fall ist. Der einzige Unterschied liegt im Grunde darin, dass die Rürup-Rente kapitalgedeckt und nicht umlagefinanziert ist. Im Vergleich mit einer privaten Rentenversicherung unterscheidet sich die Rürup-Rente vor allem dadurch, dass Sie hier, ähnlich wie bei der Riester-Rente, kein Wahlrecht bzgl. der Auszahlung haben. Die Auszahlung erfolgt ausschließlich in Renten und kann nicht in Form einer Gesamtsumme beanstandet werden. Eine Rürup-Rente kann auch um private Zusatzversicherungen erweitert werden, die ebenfalls staatlich gefördert sind.

Die Rürup-Rente kann in unterschiedlichen Varianten abgeschlossen werden – zum einen als klassische Rentenversicherung, als fondsgebundene Versicherung oder als sogenannte Hybridanlageform. Je nachdem, für welche Anlageform man sich entscheidet und wie hoch die Beiträge in der Ansparphase waren, sind die Rentenzahlungen im Alter eher hoch oder eher niedriger. Wer sich für eine Rürup-Rente entscheidet, sollte sich also vorab unbedingt einen Überblick über den Versicherungsmarkt verschaffen. Ein Vergleich ist die zeitsparendste Lösung und zudem auch noch kostenlos.

Vergleichen zahlt sich bestimmt für Sie aus